Entdeckertour

Marokko 2020-2

vom 13.02.2020 -14.03.2020

 

 

   
     
Chozo Bar in Tarifa
Treffpunkt in Algeciras

 

 

 

 

1.Reisetag

13.02.2020

Algeciras
 
Tanger Med 
 
Martil
 
    Pünktlich waren alle Reiseteilnehmer zu unserem Treffpunkt erschienen so dass wir am nächsten Morgen schon sehr früh zum Hafen fahren konnten.

Die Fähre fuhr fast pünktlich und auch die Zollformalitäten in Tanger Med waren schnell erledigt und so kamen wir schon gegen Mittag in Martil an. 

Nach einem kleinen Einkaufsbummel durch Marjane fuhren wir weiter zu unserem Camping. Dort begrüßten wir dann noch die zwei fehlenden Gäste, die ein paar Tage vorher mit der Fähre aus Genua nach Marokko kamen.

Am Abend gab es dann die Marokko  Besprechung und zum Abschluss noch eine leckere Tajine

Warten auf die Fähre
     
Erster Stop in Marokko
Besprechung und Abendessen in Martil

 

 

 

 

 

2.Reisetag

14.02.2020

Martil
 
Asilah
 
Moulay Bousselham
 
    Die erste Etappe führte uns an Tetouan vorbei über das Riff Gebirge zum Atlantik.

Dort besuchten wir zur Mittagszeit das kleine Hafenstädtchen Asilah. 

Nach einem kleinen Spaziergang durch die Medina und einer Mittagspause fuhren wir weiter über die Autobahn nach Moulay Busselham.

Auf dem Camping an der schönen Lagune genossen wir den schönen Abend

Fotostop im Riff Gebirge
     
Mittagspause in Asilah
erstes Briefing in Moulay Busselham

 

 

 

 

3.Reisetag

15.02.2020

 
Moulay Bousselham

Rabat

Mohamedia

 
    Heute war nur eine kurze Etappe zu bewältigen.

An Kenitra vorbei fuhren wir nach Rabat und hielten zur Mittagspause bei Marjane.

Weiter ging es über die kleine Küstenstraße nach Mohamedia zu unserem Campingplatz direkt am Meer.

Den Abend beschlossen wir dann mit einem gemeinsamen Grillabend

Gemeinsames Grillen am Abend

 

 

 

4.Reisetag

16.02.2020

Mohamedia 
 
Beni Mellal

Bin el Ouidane

Ouzoud

 
    Schon am frühen Morgen ging es los zu unserer längsten Etappe der Reise.

An Casablanca vorbei führte uns die Straße zum Mittleren Atlas . Noch bevor wir die Berge erreichten, versorgten wir uns noch an der Straße mit frischen Orangen und genossen dann zur Mittagspause die fantastische Bergwelt.

Am Stausee Bin el Ouidane fuhren wir dann weiter  zu unserem Camping in Ouzoud.

Dort erwartete man uns schon mit dem vorbestelltem Abendessen 

Frische Orangen in Beni Mellal

 

 
   
Mittagspause im Moyen Atlas
Stausee Bin el Ouidane
     
Fotostop mit Aussicht
Abendessen im Camping Restaurant

 

 

 

 

5.Reisetag

17.02.2020

 

Ouzoud

 
    Heute blieben die Fahrzeuge stehen und am Nachmittag machten wir eine Wanderung zu den höchsten Wasserfällen von Marokko.

Beeindruckt von diesem herrlichen Naturschauspiel kamen wir am Abend zurück auf den Camping und ließen den Tag bei einem Lagerfeuer ausklingen

Wanderung zu den Wasserfällen
     
Entdecker an den Wasserfällen
Lagerfeuer am Abend

 

 

 

 

6.Reisetag

18.02.2020

 Ouzoud
 
Imi n'Ifri
 
Marrakesch
 
    Heute war das Ziel Marrakesch.

Doch vorher machten wir noch Halt an der spektakulären Felsenbrücke von Imi n'Ifri.

Ein paar mutige Entdecker wagten auch die Wanderung durch diese atemberaubende Naturhöhle

Am Nachmittag kamen wir daann in Marrakesch an und schon am frühen Abend fuhren wir dann mit den Taxis zum Jema el Fna

In den Garküchen genossen wir dann die kulinarischen und kulturellen Besonderheiten des Platzes

 

Felsenbrücke bei Imi n'Ifri
     
Mutige Entdecker in der Felsenbrücke
Garküchen am Jema el Fna